Neuer Tag, die ersten Takes.

Der Freitag steht voll und ganz im Zeichen der Drums – und die klingen fett. Während Robin das Drum-Set zusammenprügelt, tigert der Rest der Band zum Instrumentenpapst der Hauptstadt:„Just Music“. Was man nicht hat, muss man kaufen. Und was man nicht kaufen will kann man sich ja ausleihen. Also: Teure Effekte kaufen, im Studio charmante Sounds zusammenschustern und am Ende auf die Money-Back Garantie vertrauen. Höchst professionell das Ganze…Angekommen in den DailyHero Studios gibt’s dann auch die ersten Takes zu bewundern. Die Snare wummert, die Kick sowieso…und spätestens jetzt wird klar: Dit wird n janscht dickes Dingen! 200 Meter vom Studio entfernt liegt der Supermarkt unseres Vertrauens: Mittags gibt’s ein festliches Netto-Menü…Bulette mit Brötchen, wer will darf sich auch ’ne Scheibe Käse drauflegen.
In den nächsten Stunden gibt’s dann noch ordentlich Geballer auf die Ohren, gegen Abend sind die Drums im Kasten.

Bevor Hendrik an den Bass darf ,wird der Burgermeister konsultiert.
Hendrik verschwindet im Aufnahmeraum, für den Rest gewinnt die Glotze
inklusive SuperNintendo und Playsi an Bedeutung.


Höllische Games sind am Start. Die Palette erstreckt sich vom Royal Rumble Wrestling
über SimCity bis hin zu kleinen Flugzeugen im Zweiten Weltkrieg. Im Prinzip ist da für jeden was dabei.
Weil heute etwas länger gearbeitet wird, müssen Biere her.Berliner Kindl hat sich intern zum neuen Favoriten
aufgeschwungen…soll ja auch n bisschen Spaß machen. Resume: Papa Matthieu ist Stolz auf uns!

Share!
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace

2 Antworten auf „Neuer Tag, die ersten Takes.“


  1. 1 perlhuhn 28. März 2010 um 18:32 Uhr

    he,
    das ist tempooooo
    schaut geil aus.
    wünsche noch alles gute und bestes gelingen, damit ihrs packt in der woche.
    und dann will ich was hören!
    grüße

  2. 2 Kikok 04. April 2010 um 21:20 Uhr

    super leistung, daumen hoch und weiter so!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.