Archiv für Dezember 2010

Weihnachten ist vorbei, Silvester steht vor der Tür. Zeit für eine Bilanz.

Die letzten 12 Monate liefen für uns besser denn je. Mit den ersten Shows in 2010 ging es in kleinen Steps mit Moritz erstmals zu fünft durch die Region. Zurück im Proberaum wurden fleißig Songs für die erste EP geschrieben und Mitte März hatten wir dann das Glück, bei Dailyhero Records in Berlin die Neon Industries EP aufzunehmen.
Nach einer großartigen Releaseshow im Kuba mit den Kollegen von Morning Boy hat uns die EP geholfen, den Fuß in die Tür zu bekommen. Im Sommer ging für uns mit dem Sturm und Klang Festival in Gießen die Festivalsaison los und fand ihren Höhepunkt im August beim Rocken am Brocken Festival an der Seite von Duné, Bonaparte und Konsorten.

Mit Interviews und Airplays bei 1Live, ByteFM ,QuFM und MDR Sputnik waren wir erstmals auch im Radio mit dabei. Die nächsten Shows führten uns nach Berlin in den NBI Club und ins Rosi’s: Julius von Bound Together aus Berlin wurde auf uns aufmerksam und arbeitet jetzt seit etwa einem halben Jahr in Sachen Booking und Managment mit uns zusammen. Nach Shows in Frankfurt, Gießen und Jena wurden wir Mitte Oktober von Leo Waidosch zu kostenlosen Sessions nach Göttingen eingeladen. Die Vorproduktion zur zweiten EP in den Cubeaudio Studios hat uns noch vor Ort ein ganzes Stück wachsen lassen.

Im November wurden auf Electric Romeo Records einigeRemixes von uns veröffentlicht. Die Neon Industries Ep im Original und als Remix stehen daher seit etwa einem Monat auf Musicload, Amazon und iTunes zum Download bereit.

Insgesamt blicken wir auf eine runde Performance mit knapp 30 Shows in 2010 zurück. Die Releaseparty in der Salzmann Factory war damit nicht nur unsere letzte Show in diesem Jahr, sondern auch unsere letzte Show zu fünft. Im nächsten Jahr werden wir ohne Moritz weitermachen.

Trotzdem geht es mit großen Schritten weiter: Momentan wird schwer an neuen Songs geschraubt, schließlich werden wir im März bei Aljoscha Mallmann in der Tresorfabrik Düsseldorf die Aufnahmen zur zweiten EP starten, die dann im Sommer veröffentlicht wird.

Livetechnisch bringt uns 2011 nicht nur nach Wabern sondern auch für zwei Tage nach Lille in Frankreich, am 5. Februar veranstalten wir im Kuba in Warburg/Welda schließlich wieder selbst ein Event mit 2 Bands, geiler DJ inklusive.

Die restlichen Tourdates für 2011 gibts vorab schon mal hier:


21. Jan 2011, Le Drugstore – Lille (FR)

22. Jan 2011, Bloom’s Café – Lille (FR)

29. Jan 2011 , Krachgarten – Wabern

5. Feb 2011, Kuba deluxe – Welda

12. Feb 2011, Rock den Eisbären – Minden

9. Apr 2011, Blue Shell – Köln

Die letzte Show zu fünft…

Progression heißt, Ziele zu haben und Dinge umzusetzen. Sich mit den Grenzen dessen, was bisher gemacht wurde, auseinanderzusetzen. Sie zu versetzen, sie aufzulösen. Von der reinen Idee in deinem Kopf zum Gefühl. Mit Begeisterung für das, was du tust, kommst du immer weiter als ohne. Geh raus, die Leute müssen wissen, wer du bist. Mach den ersten Schritt da, wo du alles kennst. Die guten Sachen passieren dann einfach. – Alpha Pony

Die Show in Kassel war unsere letzte Show zu fünft. Von nun an machen wir zu viert weiter. Ohne Moritz. Von Streitigkeiten oder hingeschmissenem Handtuch kann da nicht die Rede sein. Vielmehr ist es Moritz` persönliche Entscheidung, die Band zu verlassen.

Es ist klar, dass die Band uns allen derzeit mehr abverlangt, als noch vor einem Jahr. Nur deshalb bewegt sich etwas, nur deshalb lohnt sich alles.

Seit Oktober studiert Moritz an der Musikhochschule in Hannover Schlagzeug. Die Koordination von Studium und Band ist dadurch nicht einfacher geworden. Beides auf gleich hohem Level zu verfolgen, war am Ende zeitlich und organisatorisch nicht mehr möglich.

Progression bedeutet deshalb auch, keine halben Sachen zu machen. Dinge realistisch zu sehen. Entscheidungen zu treffen; sie zur richtigen Zeit auszusprechen.

Wir hatten ein großartiges Jahr zu fünft. Mit Moritz haben wir mehr erreicht als je zuvor.

Danke für Alles!

Alpha Pony bei Amazon, iTunes und Musicload

Seit einiger Zeit stehen wir in lockerem Kontakt mit einem kleinen Label. Bernd Kuchinke von Electric Romeo Records ist im Frühjahr bei der Reaktor Party im A.R.M Kassel auf uns aufmerksam geworden und hat uns angeboten, unseren Song „Neon Industries“ selbst zu remixen und für Remixe an Freunde jenseits der Euro-Paletten der Region weiterzureichen. „Neon Industries“ gibt’s jetzt in verschiedenen Versionen, unter Anderem aus Russland, Belgien, Weißrussland, Australien… Am letzten Wochenende hatten wir deshalb in Kassel eine kleine aber feiner Release Party in der Salzmann Factory Kassel.

Zum Reinhören gibt’s hier den Bernd Kuchinke & Nogales Mix….

Im Zuge der Remixes werden unsere Songs auch im Original verstärkt über das Internet vertrieben. Sowohl die Remixe als auch die gesamte Neon Industries EP im Original sind jetzt als Download bei Amazon, iTunes, Musicload und Konsorten erhältlich.

Übrigens: Am 12. Dezember spielen wir zusammen mit Nephew aus Dänemark in Frankfurt!

Das Bett
Schmidstr. 12
60326 Frankfurt/Main

Einlass: 20:00 | Beginn: 21:00 | AK: 16.00 EUR | VVK: 13.00 EUR

Tickets gibt’s hier….

Bang Bang Club Berlin

Am 20. November ging’s für uns ab nach Berlin. Dahin wo wir immer schonmal spielen wollten, im Bang Bang Club.
Die Veranstaltung geht auf das Konto unsere Bookers Julius. Erstmalig in der jungen Geschichte seiner Bookingagentur „Bound Together“ kam es zum Get Together mit Freunden und allen, die es im Verlauf des Abends noch geworden sind.

„Kein Schnick und kein Schnack, keine Deko und kein Motto. Wir sind schließlich keine Dekorateure sondern Musiker. Daher zeigen wir den Bang Bang Club in seiner vollen Pracht und legen das Augenmerk auf die schönen Dinge des Lebens. “ – Bound Togehter

Mit Children aus Berlin hatten wir eine wirklich großartige Vorband. Kaum zu glauben, wie professionell und lässig zugleich man seine erste Show überhaupt absolvieren kann…
Umso mehr freuten wir uns auf unsere Show. Der Bang Bang Club hatte eine ordentliche Portion Tanzlaune mitgebracht und zwischen riesigen Ballons und Plastikpony von Toys ‚R‘ Us kamen dann auch wir auf unseren Spaß.

Weiter ging’s bis morgens um 7 mit ca. einem halben Dutzend Dj’s . Zwischendurch WG Party in Berlin Kreuzberg und, und, und….Im Rückblick ein echt guter Abend.